Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Satyrium pruni / Pflaumenzipfelfalter §
(syn. Fixsenia pruni)

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Tagfalter - Bläulinge - Lycaenidae  
Spannweite:

etwa 28-36mm / etwa 28-38mm

Besondere Merkmale:

Beide Geschlechter gleich gefärbt; Flügeloberseiten dunkelbraun mit orangefarbenen Flecken am Hinterrand der Hinterflügel; Flügelunterseiten heller braun mit einer weißen, gestrichelten Linie nahe am Hinterrand der Flügel, am Rand der Hinterflügel ein orangefarbenes, nach außen (oben) zu kleiner und schwächer werdendes Band, in das beiderseits schwarze Flecken eingelagert sind, die dem Körper zugewandten sind zudem mit einer weißen Linie begrenzt, innerhalb des orangefarbenen Flecks unterhalb der "Zipfel" befindet sich ein silbrig-blauerer Fleck; die Geschlechter können dennoch manchmal unterschieden werden, da bei frischen Männchen oftmals deutliche Duftschuppen auf der Vorderflügelunterseite besitzen.

Wo zu finden:

Schlehengebüsche, Streuobstwiesen, Waldränder.

Wann zu finden:

Etwa von Mitte Mai bis Anfang Juli. 

mehr Fotos unten

Satyrium pruni / Pflaumenzipfelfalter (syn. Fixsenia pruni) / Tagfalter - Bläulinge - Lycaenidae 

Fundort: /  Karlstadter Trockengebiete
Datum: 23. Mai 2009


Anmerkungen / Lebensweise:

Dort, wo es viele Schlehengebüsche oder Obstwiesen mit vielen Pflaumenbäumen gibt, hat man in der Zeit von Mai bis Juli Chancen, den Pflaumenzipfelfalter zu finden. Leider ist er nicht mehr allzu häufig und tritt oftmals nur vereinzelt auf. Die Raupen fressen an Schlehe, aber auch anderen Prunus-Arten. Die Puppe dieses Bläulings klebt an Zweigen und sieht Vogelkot täuschend ähnlich.

Satyrium pruni gehört in die Familie der Bläulinge (Lycaenidae).

Raupenfutterpflanze: Prunus-Arten; z.B. Schlehe (Prunus spinosa), Pflaume, Traubenkirsche (Prunus padus).

Gefährdung und Schutz: Wurde in die Vorwarnliste der gefährdeten Arten aufgenommen / Besonders geschützt nach BNatSchG

 
 

Satyrium pruni / Pflaumenzipfelfalter (syn. Fixsenia pruni) / Tagfalter - Bläulinge - Lycaenidae
Rundweg NSG Weilbacher Kiesgruben

02. Juni 2007
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt