Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Bombus rupestris / Rotschwarze Kuckuckshummel §

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Apidae (Echte Bienen) / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 14-16mm / etwa 18-22mm

Besondere Merkmale:

♂ und ♀ mit deutlich und stark behaarter Tibia 3; Körperbehaarung schwarz, aber Terga der ♀ mit rot behaartem Tergit 4 und 5, ♂ mit roten Terga 5-7; Collare oftmals gelblich behaart, bei ♂ manchmal auch das Scutellum. Flügel verdunkelt.

Wo zu finden:

Extensiv genutzte Wiesen, Halbtrockenrasen, Weiden, manchmal auch in naturnahen Gärten.

Wann zu finden:

Etwa von April bis August. 

mehr Fotos unten

Bombus (Psithyrus) rupestris / Rotschwarze Kuckuckshummel / Felsen-Kuckuckshummel / Apidae (Echte Bienen) / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Leudelsbachtal / Markgröningen
Datum: 08. Juli 2018


Lebensweise:

Die Rotschwarze Kuckuckshummel ist in Deutschland weit verbreitet.

Als Wirt dient vor allem die Steinhummel (Bombus lapidarius), selten werden auch Nester der Bunten Hummel (Bombus sylvarum), der Ackerhummel (Bombus pascuorum) und der Höhenhummel (Bombus sichelii). Wie alle Kuckuckshummelarten, die früher in der eigenen Gattung Psithyrus zusammengefasst waren, okkupiert das Weibchen von Bombus rupestris ein Wirtsnest und tötet die Königin. Anschließend werden die Wirtseier gefressen und eigene Eier in die Brutzellen gelegt. Die Kuckuckshummelbrut wird dann von den vorhandenen Arbeiterinnen des Wirts versorgt.

Manchmal können die Königin und die Arbeiterinnen des Wirtsnests die Übernahme erfolgreich abwehren, was immer mit dem Tod der Kuckuckshummel endet.

Nahrung: Imago: Nektar  Larven: Pollen und Nektar

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Besonders geschützt nach BNatSchG

Anmerkungen:

Früher auch unter dem deutschen Trivialnamen "Felsen-Kuckuckshummel" bekannt. Der von Scheuchl und Schwenninger 2015 vorgeschlagene Trivialname "Rotschwarze Kuckuckshummel" ist allerdings bezeichnender.

 
 

 

Bombus (Psithyrus) rupestris / Rotschwarze Kuckuckshummel / Felsen-Kuckuckshummel / Apidae (Echte Bienen) / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Bombus (Psithyrus) rupestris / Rotschwarze Kuckuckshummel / Felsen-Kuckuckshummel / Apidae (Echte Bienen) / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
/ Leudelsbachtal / Markgröningen

08. Juli 2018
 

/ Leudelsbachtal / Markgröningen

08. Juli 2018

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 24. Januar 2019

© 2005 - 2019 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt