Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Leucozona glaucia / Blaue Breitbandschwebfliege
(syn. Ischyrosyrphus glaucius)

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Schwebfliegen - Syrphidae
Ordnung: Zweiflügler - Diptera / Fliegen - Brachycera
Größe:

etwa 11-13mm / etwa 11-13mm

Besondere Merkmale:

Thorax goldbraun, gelblich behaart; Schildchen gelbbraun, ebenfalls gelblich behaart; Gesicht gelb, beim Weibchen mit schwarzer Mittelstrieme; Hinterleib schwarz, mit zwei schmalen bläulichen Binden, 2. Segment mit seitlich je einem großen, blauem Fleck - diese können auch weißlich sein (Foto); die Beine sind basal schwarz, sonst orangebraun bis gelbbraun.

Wo zu finden:

Eher in etwas feuchten oder auch nassen Biotopen; Wälder, Wiesen. In den Mittelgebirgen häufiger.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis September.

 

Leucozona glaucia (syn. Ischyrosyrphus glaucius) / Blaue Breitbandschwebfliege / Schwebfliegen - Syrphidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera / Fliegen - Brachycera

Fundort: / Schwarzes Moor / Rhön  
Datum: 21. Juni 2008


Lebensweise:

Die Blaue Breitbandschwebfliege unterscheidet sich von der Weißen Breitbandschwebfliege (Leucozona laternarius) insbesondere durch das hell-bräunlich gefärbte Schildchen. Die eigentlich blauen Streifen auf dem Hinterleib können, wie bei dem Exemplar auf dem Foto, auch weißlich sein und so etwas in die Irre führen.

Beide Arten kommen in den gleichen Lebensräumen vor und sind eher in den Mittelgebirgslagen zu finden. Dort aber meist nicht selten an Waldrändern und auf Wiesen. Fast nur auf Doldenblütlern.

Flugzeit ist etwa von Mai bis September in einer Generation.

Ihre Larven ernähren sich von Blattläusen.

Nahrung: Imago: Pollen und Nektar   Larven: Blattläuse

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Ich hoffe, ich bekomme diese Art noch einmal vor die Kameralinse...- dann bitte eine mit blauen Flecken und Binden.

 
 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 13. Oktober 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt