Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Anomoia purmunda / Weißdorn-Bohrfliege

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Bohrfliegen - Tephritidae Ordnung: Diptera - Zweiflügler
Unterordnung: Fliegen - Brachycera (Cyclorrhapha)
Größe:

etwa 4-5mm / etwa 4-5mm

Besondere Merkmale:

Thorax orangebraun, frische Tiere grau bestäubt; Schildchen wachsgelblich bis hell bräunlich; Flügel mit arttypischer Zeichnung.

Wo zu finden:

Waldränder, Gebüsche, Gärten, Parks.

Wann zu finden:

Etwa von April bis Juli.

mehr Fotos unten

Anomoia purmunda / Weißdorn-Bohrfliege / Bohrfliegen - Tephritidae Ordnung: Diptera - Zweiflügler / Unterordnung: Fliegen - Brachycera (Cyclorrhapha)

Fundort: / Garten / Zeven
Datum: 27. Juni 2016


Lebensweise:

Die Weißdornbohrfliege mit ihrer markanten Flügelzeichnung ist an Waldrändern, Gebüschen und anderen Orten mit Beständen von Weißdorn zu finden. Alternativ auch in Gärten und Parks. Offenbar werden nicht nur die Früchte von Weißdorn als Larvenhabitat genutzt. Es gibt Hinweise in der Literatur auf Rosengewächse, Berberitzenarten und ich habe den Verdacht, dass auch die Früchte von Rhododendren genutzt werden. Zum Beispiel fand ich einige Dutzend Anomoia purmunda auf Rhododendren in einem Garten in Zeven (Niedersachsen). Auch im Internet gibt es Berichte über einige solcher Funde.

Die Männchen findet man auf den Wirtspflanzen Flügel winkend auf Brautschau. Nach der Paarung stechen die Weibchen ihre Eier in kleiner Anzahl in die unreifen Früchte. Die Larven fressen das Fruchtfleisch und lassen sich später mit den Früchten zu Boden fallen. Sie verpuppen sich anschließend im Erdreich. Die neue Generation schlüpft im folgenden Frühjahr.

Nahrung: Imago: Nektar, Honigtau  Larven: In den Früchten von Weißdorn, seltener andere Rosengewächse

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Ob Anomoia purmunda tatsächlich Rhododendronfrüchte nutzt, wäre eine Untersuchung wert. Die offenbar häufiger auf diesen Pflanzen angetroffenen Fliegen könnten theoretisch auch nur die Ausscheidungen der dort ebenfalls häufigen Rhododendronzikaden als Nahrung nutzen (Honigtau) und deshalb so zahlreich auf Rhododendron sein.

 
 

 

Anomoia purmunda / Weißdorn-Bohrfliege / Bohrfliegen - Tephritidae Ordnung: Diptera - Zweiflügler / Unterordnung: Fliegen - Brachycera (Cyclorrhapha) Anomoia purmunda / Weißdorn-Bohrfliege / Bohrfliegen - Tephritidae Ordnung: Diptera - Zweiflügler / Unterordnung: Fliegen - Brachycera (Cyclorrhapha) Anomoia purmunda / Weißdorn-Bohrfliege / Bohrfliegen - Tephritidae Ordnung: Diptera - Zweiflügler / Unterordnung: Fliegen - Brachycera (Cyclorrhapha)
/ Garten / Zeven

27. Juni 2016
 

/ Garten / Zeven

27. Juni 2016

/ Garten / Zeven

27. Juni 2016

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt