Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Lasioglossum (Evylaeus) politum / Polierte Schmalbiene §

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 4-6mm / etwa 5-7mm

Besondere Merkmale:

Klein, schwarz, Mandibeln rotbraun, 1. Tergit glänzend ("poliert"); am Foto und im Feld kaum von ähnlichen Arten zu unterscheiden.

Wo zu finden:

Magerwiesen, Weinberge, Sandgebiete, Kiesgruben und ähnliche offene Bereiche.

Wann zu finden:

Weibchen ab April; Männchen ab Juli; Flugzeit endet etwa im Oktober. 

mehr Fotos unten

Lasioglossum politum / Polierte Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Weinberg in Freudental / Landkreis Ludwigsburg
Datum: 16. September 2014


Lebensweise:

Lasioglossum politum kommt in Deutschland vor allem in Lagen unter 500m vor und fehlt offenbar in Niedersachsen und Schleswig-Holstein, auch in Nordrhein-Westfalen scheint es die Art nicht zu geben. In Sandgebieten ist die Art in Hessen und Baden-Württemberg meist noch häufig. Ansonsten werden auch andere Gebiete mit offenen Bodenflächen angenommen.

Ab etwa April erscheinen die begatteten Weibchen des Vorjahres und gründen je ein kleines, soziales Nest. Oft nisten mehrere Weibchen dicht zusammen und bilden teils große Aggregationen. Die Arbeiterinnen dieser Nester sind etwas kleiner als die Nestgründerin und werden über Duftstoffe unfruchtbar gehalten. Eine Arbeiterin bleibt immer als Wächterbiene im Nesteingang und verschließt diesen mit ihrem Kopf. Ab etwa Juli  schlüpfen Männchen und neue fortpflanzungsfähige Weibchen. Die Männchen sterben bis September ab, die begatteten Weibchen überwintern.

Die Polierte Schmalbiene ist eine polylektisch Art und sammelt Larvenproviant an den verschiedensten Blütenpflanzen.

Nahrung: Imago: Nektar   Larven: Pollen und Nektar

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Besonders geschützt nach BArtSchV

Anmerkungen:

Keine.

 
 

 

Lasioglossum politum / Polierte Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum politum / Polierte Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum politum / Polierte Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
/ Weinberg in Freudental /
Landkreis Ludwigsburg

16. September 2014
 

/ Weinberg in Freudental /
Landkreis Ludwigsburg

16. September 2014

/ Weinberg in Freudental /
Landkreis Ludwigsburg

16. September 2014

Lasioglossum politum / Polierte Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum politum / Polierte Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera  
/ Weinberg in Freudental /
Landkreis Ludwigsburg

16. September 2014

/ Weinberg in Freudental /
Landkreis Ludwigsburg

16. September 2014
 

 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 30. Januar 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt