Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene §
Wissenswertes über Wildbienen

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Schmal- / Furchenbienen - Halictidae
Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 5-7mm / etwa 5-8mm

Besondere Merkmale:

erkennbar an der frühen Flugzeit. Weibchen im Feld oder am Foto nicht von anderen mittelgroßen Lasioglossum-Arten zu unterscheiden.

Wo zu finden:

Waldränder, Parks, Alleen.

Wann zu finden:

Etwa von März bis August. 

mehr Fotos unten

Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera 

Fundort: / Rotenacker / Markgröningen
Datum: 09. April 2016


Lebensweise:

Diese kleine Schmalbiene gehört zu den solitär lebenden Schmalbienen-Arten, manchmal in kleinen Kolonien auftretend. Die Art gilt gemeinhin als nicht häufig, ist aber möglicherweise aufgrund der Lebensweise nur unterkartiert.

Die Frühlings-Schmalbiene besitzt eine ungewöhnliche Lebensweise für eine Lasioglossum-Art. Sie ist die einzige mitteleuropäische Art der Familie Halictidae mit überwinternden Männchen. Die Männchen umfliegen im Frühling die ab Mitte März knospenden Laubgehölze und Nadelbäume von Kopfhöhe bis zur Baumkrone in 15 m Höhe. Sie besuchen, anders als die Weibchen, auch Blüten krautiger Pflanzen (oft Korbblütler). Die Weibchen sammeln den benötigten Pollen ganz überwiegend an Bäumen - gerne von Eichen. Als morphologische Anpassung an das Sammeln und Transportieren von staubfeinem, nicht klebrigen Pollen windblütiger Bäume hat L. pallens eine ungewöhnlich feine und dichte Behaarung an den Bauchsegmenten ausgebildet.

Ihre Nester baut sie in lückigem Trockenrasen oder anderen vegetationsarmen Flächen.

Nur eine Generation im Jahr, Flugzeit der Männchen etwa ab Mitte März bis Mai, Weibchen ab etwa April bis Juli/August.

Nahrung: Imago: Nektar   Larven: Pollen und Nektar

Gefährdung und Schutz: Rote Liste G (Gefährdung anzunehmen) / Besonders geschützt nach BNatSchG

Anmerkungen:

Die Art ist aufgrund ihrer Lebensweise möglicherweise nur unterkartiert.

 

Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

/ Rotenacker / Markgröningen

09. April 2016

 

/ Auf der Fensterbank /
Hattersheim

22. April 2008

/ Auf meiner Nisthilfe am Fenster
Hattersheim

03. April 2008

Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

/ Rotenacker / Markgröningen

25. März 2017
 

/ Rotenacker / Markgröningen

25. März 2017

/ Rotenacker / Markgröningen

25. März 2017

Lasioglossum (Lasioglossum) pallens / Frühlings-Schmalbiene / Schmal- / Furchenbienen - Halictidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera    

/ Rotenacker / Markgröningen

25. März 2017
 

   

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 18. April 2020

© 2005 - 2020 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt