Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Andrena (Taeniandrena) lathyri / Zaunwicken-Sandbiene

Wissenswertes über Wildbienen

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Andrenidae (Sandbienenartige) / Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 10-12mm / etwa 12-14mm

Besondere Merkmale:

Thoraxbehaarung gelblichweiß; Tergit-Endränder mit mittig unterbrochenen, schmalen weißen Binden; Hintertibien rot, Tarsen zumindest an der Oberkante ebenfalls; Scopa der Weibchen orangerot; zur sicheren Bestimmung sind weitere mikroskopische Merkmale zu beachten.

Wo zu finden:

Wiesen und Wegränder mit Vorkommen von Zaunwicke (Vicia sepium) oder anderer kleinblütiger Wicken und Platterbsen (Lathyrus).

Wann zu finden:

Etwa von April bis Juni.

mehr Fotos unten

Andrena lathyri / Zaunwicken-Sandbiene / Andrenidae (Sandbienenartige) / Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Garten / Stuttgart-Elbelen
Datum: 21. April 2018


Lebensweise:

Die Zaunwicken-Sandbiene ist in Deutschland weit verbreitet, fehlt aber im Norden (Schleswig-Holstein, Niedersachsen) ganz oder ist sehr selten.

Andrena lathyri ist eine regional häufige, oligolektische Art, spezialisiert auf Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Überwiegend wird Pollen und Nektar an Zaunwicke (Vicia sepium) gesammelt, aber auch andere kleinblütige Wickenarten wie Vogelwicke (Vicia cracca) oder Platterbsenarten wie Lathyrus vernus oder Lathyrus pratensis werden genutzt. Nektar wird überwiegend in Form von Nektarraub erschlossen. Dazu beißt die Art den hinteren Teil der Blüte an.

Die Art nistet in selbst gegrabenen Erdbauten an schütter bewachsenen Stellen.

Als Kuckucksbiene ist Nomada villosa bekannt.

Nahrung: Imago: Nektar   Larven: Pollen und Nektar

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Besonders geschützt nach BNatSchG

Anmerkungen:

Bei mir im Garten ist die Art immer mal wieder zu Gast, da in der Wiese ums Haus reichlich Zaunwicke wächst.

 
 

 

Andrena lathyri / Zaunwicken-Sandbiene / Andrenidae (Sandbienenartige) / Hautflügler - Hymenoptera Andrena lathyri / Zaunwicken-Sandbiene / Andrenidae (Sandbienenartige) / Hautflügler - Hymenoptera Andrena lathyri / Zaunwicken-Sandbiene / Andrenidae (Sandbienenartige) / Hautflügler - Hymenoptera
/ Garten / Stuttgart-Elbelen

21. April 2018
 

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

21. April 2018

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

21. April 2018

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 14. April 2019

© 2005 - 2019 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt