Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Falco tinnunculus / Turmfalke

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Falkenartige - Falconidae 
Spannweite:

etwa 70-75cm / etwa 72-76cm

Besondere Merkmale:

Gefieder braun mit schwarzen Tupfen, beim Männchen sind der Kopf und die Schwanzfedern grau.

Wo zu finden:

Verschiedene Offenlandbiotope, auch im Siedlungsbereich.

Wann zu finden:

In Deutschland ganzjährig.

mehr Fotos unten

Falco tinnunculus / Turmfalke / Falkenartige - Falconidae

Fundort: / Niedersachsen
Datum: 05. April 2011


Anmerkungen / Lebensweise:

Der Turmfalke ist die häufigste Falkenart in Deutschland. Oft kann man diese eleganten Flieger im Rüttelflug über Feldern oder Wiesen beobachten.

Falco tinnunculus nistet offen in alten Nestern von Rabenvögeln oder auch in Mauerlöchern und ähnlichem von Gebäuden oder Felswänden. Die Brutsaison beginnt meist ab Ende April / Mai, die Brutdauer beträgt 27-31 Tage. Das Weibchen brütet alleine und wird dabei vom Männchen mit Nahrung versorgt. Sollte es zu wenig Beute finden, wird die Brut abgebrochen.

Das Weibchen und die Jungen werden auch noch etwa die ersten zwei Wochen alleine vom Männchen mit Nahrung versorgt, erst wenn die Jungvögel nicht mehr von der Wärme der Mutter abhängig sind, beteiligt sich das Weibchen am Beuteerwerb. Nach weiteren 15-17 Tagen verlassen die Jungen das Nest und werden noch etwa vier Wochen gefüttert. Es gibt nur eine Jahresbrut.

Turmfalken sind geschickte Jäger. Sie streifen im schnellen Flug meist in nicht zu größer Höhe durch ihr Revier, hält immer wieder im Rüttelflug inne und sucht den Boden nach Beute ab. Erblickt er eine potentielle Beute, stürzt er pfeilschnell hinab.

Ernährung: Kleinsäuger wie Mäuse, größere Insekten, Kleinvögel.

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

 
 

 

Falco tinnunculus / Turmfalke / Falkenartige - Falconidae
/ Niedersachsen

05. April 2011
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 28. Januar 2017

© 2005 - 2017 by Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt