Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Gelblinge - Coliadinae 
Spannweite:

etwa 50-55mm / etwa 50-55mm

Besondere Merkmale:

Flügel mit charakteristisch geschwungenem Außenrand, was ihn unter anderem leicht von ähnlichen Gelblingen wie z.B. dem Postillion unterscheiden lässt; Färbung beim Männchen (leuchtend)grünlich-zitronengelb, beim Weibchen blasser, oft eher weißlichgrüngelb. Die Flügeloberseiten kann man meist nur im Flug erahnen, da die Falter die Flügel sofort nach der Landung zusammenklappen.

Wo zu finden:

Meist in der Nähe von Wäldern oder Gebüschsäumen, kommt aber auch in Gärten zu Besuch.

Wann zu finden:

Je nach Witterung nahezu ganzjährig, Hauptflugzeit ist aber von etwa April bis Juni. 

mehr Fotos unten

Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Gelblinge - Coliadinae 

Fundort: / "Böschung Voltastraße" / Hattersheim
Datum: 02. Juli 2009


Anmerkungen / Lebensweise:

Leider sehe ich diesen Frühlingsboten immer seltener, offenbar gehen auch in anderen Regionen die Bestände zurück. Der Zitronenfalter vollbringt erstaunliches. Er überwintert frei in der Vegetation sitzend (dicht am Boden) als fertiger Falter und trotz selbst tiefsten Minusgraden. Schon die ersten wärmeren Sonnenstrahlen im Februar können ihn aus seiner Winterstarre erwecken. Somit ist er einer der ersten Falter, den man im Jahr zu Gesicht bekommen kann. Diese Lebensweise beschert im dann auch eine für einen Schmetterling ungewöhnlich lange Lebenszeit: gut ein Jahr wird er alt! Das schafft kein anderer heimischer Falter. Den Zitronenfalter kann man deshalb auch fast ganzjährig finden. Die mattgrünen Raupen mit weißlichem, seitlichen Längsband leben auf Faulbaum (Frangula alnus).

Raupenfutterpflanze: Blätter des Faulbaum (Frangula alnus).

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

 
 

Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae
/ Mainwiesen bei Kelsterbach

02. April 2007
 

/ Mainwiesen bei Kelsterbach

02. April 2007

/ Mainwiesen bei Kelsterbach

02. April 2007

Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae
/ Am Mainufer / Okriftel

19. Juni 2007

 

/ "Böschung Voltastraße" / Hattersheim

02. Juli 2009

/ "Böschung Voltastraße" / Hattersheim

02. Juli 2009

Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae
/ Hahnenpfad / Hattersheim

07. April 2010
 

/ Hahnenpfad / Hattersheim

07. April 2010

/ Hahnenpfad / Hattersheim

07. April 2010

Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae Gonepteryx rhamni / Zitronenfalter / Tagfalter - Weißlinge - Pieridae - Coliadinae  
/ Am Pfaffenstein / Schwäbische Alb

22. März 2011
 

/ Tister Bauernmoor

30. Mai 2014

 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 18. November 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt