Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter
Coenonympha arcania / Weißbindiges Wiesenvögelein §
(auch Perlgrasfalter genannt)
Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Tagfalter - Edelfalter - Nymphalidae - Augenfalter - Satyrinae
Spannweite:

etwa 28-36mm / etwa 28-36mm

Besondere Merkmale:

Vorderflügeloberseiten orange bis hell orangebraun mit breitem braunen Rand, die Oberseiten der Hinterflügel dunkelbraun; Vorderflügelunterseiten orange bis orangebraun, in der Flügelspitze ein schwarzer Augenfleck (kann auch fehlen), die Unterseiten der Hinterflügel graubraun bis dunkler orangebraun mit weißem Band und Augenflecken.
 (Bestimmungshilfe)

Wo zu finden:

Warme, sonnige, lichte Wälder, Waldränder, verbuschte Trockenrasen (Präferenz für kalkreiche Gebiete?)*

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis August in einer Generation. 

mehr Fotos unten

Coenonympha arcania / Weißbindiges Wiesenvögelein / Tagfalter - Edelfalter - Nymphalidae - Augenfalter - Satyrinae 

Fundort: Saupurzel / Karlstadt
Datum: 08. Juni 2008


Anmerkungen / Lebensweise:

*Ich habe den Eindruck, dass diese Art bevorzugt kalkreiche Regionen besiedelt - zumindest fand ich sie bislang nur in solchen.

Die Flügeloberseiten dieses Tagfalters bekommt man fast nie zu Gesicht. Sofort nach der Landung werden die Flügel zusammen geklappt. Das Foto oben ist deshalb schon ein wahrer Glücksfall auf dem man zumindest die Oberseiten der Vorderflügel sehen kann. Der Lebensraum des Weißbindigen Wiesenvögeleins ist die blumenreiche Wiese an sonnigen Hängen.
Seine grünen Raupen, die an der Seite eine feine, gelbe Linie besitzen, fressen an verschiedenen Gräsern.
Viel häufiger und fast überall anzutreffen ist das Kleine Wiesenvögelein.

Coenonympha arcania
gehört in die Familie der Edelfalter (Nymphalidae) und dort zur Unterfamilie der Augenfalter (Satyrinae). Die Edelfalter zeichnen sich dadurch aus, dass ihr vorderes Beinpaar zu kleinen "Putzpfötchen" umgewandelt ist. Sie sitzen also nur auf vier Beinen.

Raupenfutterpflanze: Verschiedene Süßgräser

Gefährdung und Schutz: Wurde in die Vorwarnliste der gefährdeten Arten aufgenommen / Besonders geschützt nach BNatSchG

 
 

Coenonympha arcania / Weißbindiges Wiesenvögelein / Tagfalter - Edelfalter - Nymphalidae - Augenfalter - Satyrinae Coenonympha arcania / Weißbindiges Wiesenvögelein / Bestimmungshilfe
Hornberg / Ostalb

09. Juni 2009


Bestimmungshilfe

 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 30. Januar 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt