Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Naturspaziergang Pflanzenübersicht Pflanzenfamilien Blütenfarben Pflanzen-A-B Pflanzen-C-D Pflanzen-E-G Pflanzen-H-J Pflanzen-K-L Pflanzen-M-P Pflanzen-Q-S Pflanzen-T-Z Pilze Flechten / Moose

Zurück Weiter

Hedera helix / Gewöhnlicher Efeu
 

Familie:

Araliaceae / Araliengewächse


Fundort (Foto):

Wasserwerkallee / Hattersheim


Datum (Foto):

27. Oktober 2006


Gefährdung und Schutz:

Nicht gefährdet; nicht geschützt.

 

Hedera helix / Gewöhnlicher Efeu / Araliaceae / Araliengewächse

Anmerkungen: Merkmale: Vorkommen:

Giftig; Alte Heilpflanze; noch heute Bestandteil in manchen Erkältungsarzneien; zahlreiche Kultursorten, die teilweise, insbesondere im Siedlungsbereich verwildern; der Efeu kann ein beachtliches Alter erreichen: 500 Jahre und älter; zur Blüte kommt er erst etwa mit acht bis zehn Jahren. Interessant ist auch, dass die Blätter jüngerer Pflanzen 3-5eckig gelappt, die der blühenden Triebe aber ungelappt sind; mit seiner späten Blütezeit von etwa September bis (in milden Wintern) November ist der Efeu eine wichtige Nektar- und vor Allem Pollenquelle für zu dieser Zeit noch aktive Bienen (z.B. Colletes hederae - Efeu-Seidenbiene), Wespen und andere Hautflügler, Schwebfliegen aber auch Schmetterlingen.

Immergrün; kletternd oder kriechend, verholzende, dicke Stämme und Triebe entwickelnd, klimmt mit Haftwurzeln bis 20m hoch; Blätter 3-5eckig gelappt, an blühfähigen Trieben dagegen eiförmig-lanzettlich; Blüten klein, unscheinbar grünlich in endständigen, halbkugeligen Dolden, Blütezeit etwa von September bis November; Beeren schwarzblau.

Schattige bis halbschattige Standorte, wärmeliebend; Wälder (meist Laubwälder), Auwälder, Parks, Alleen, Felswände, Mauern, Hausfassaden.

 

 

 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  l  Stand: 21. Januar 2017

© 2005 - 2017 by Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt