Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Gelis spurius / Ohne deutschen Namen

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Schlupfwespen - Ichneumonidae - Cryptinae (früher Gelinae)
Größe:

etwa 1,8-4,4mm / etwa 1,8-4,4mm

Besondere Merkmale:

mit und ohne Flügel (macropter oder brachypter), immer flügellos; schwarz, Beine und erste (selten alle) Fühlerglieder orangerot; Tibien der Hinterbeine verdickt; Hinterrand der Tergite schmal orange gefärbt; Kopf ±matt, nur die Schläfen glänzend; Mandibeln gelblich bis orange. Bestimmung nur anhand sehr guter Detailfotos oder unter dem Binokular und Spezialliteratur.

Wo zu finden:

Waldränder, Gebüsche.

Wann zu finden:

Ganzjährig (im Winter z.B. unter Moospolstern).

mehr Fotos unten

Gelis spurius / Ohne deutschen Namen / Schlupfwespen - Ichneumonidae - Cryptinae (früher Gelinae)

Fundort: / Garten / Stuttgart-Elbelen
Datum: 05. Oktober 2015


Lebensweise:

Die Schlupfwespe Gelis spurius ist in Deutschland weit verbreitet und fast überall vergleichsweise häufig. Die Ameisen ähnelnde Art hält sich in der Regel in Gebüschen oder auf niederen Bäumen auf. Wie ihre Verwandten lebt diese Gelis als Parasitoid aber auch als Hyperparasitoid. Als Wirte dienen verschiedene Braconidae (Brackwespen) und Schlupfwespen (Ichneumonidae) (Hyperparasitismus) die als Parasitoide an Schmetterlingsraupen leben, als Parasitoid an Eiern, Raupen und Larven verschiedener Sackträger (Psychidae, Nachtfalter) und kleiner Fliegen (z.B. Bohrfliegen - Tephritidae, Lauxaniidae).

Nahrung: Imago: Nektar, Honigtau  Larven: parasitoid und hyperparasitoid

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Verwendete Literatur: Revision der westpaläarktischen Arten der Gattungen Gelis THUNBERG mit apteren Weibchen und Thaumatogelis SCHWARZ (Hymenoptera, Ichneumonidae). Teil 3 (2002).

 
 

 

Gelis spurius / Ohne deutschen Namen / Schlupfwespen - Ichneumonidae - Cryptinae (früher Gelinae) Gelis spurius / Ohne deutschen Namen / Schlupfwespen - Ichneumonidae - Cryptinae (früher Gelinae)
/ Garten / Stuttgart-Elbelen

05. Oktober 2015
 

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

05. Oktober 2015

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 14. Oktober 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt