Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera
Größe:

etwa 27-30mm / etwa 27-30mm
Spannweite: etwa 40-45mm

Besondere Merkmale:

Kleine, schlanke Libelle mit hellbrauner oder beigefarbener Färbung und dunkler brauner, kupfern schillernder Thoraxzeichnung; Hinterleib oberseits mit lanzenförmigen, braunen Längsstreifen auf den Segmenten.

Wo zu finden:

Vom Herbst bis zum Frühling an verschiedenen Orten; zur Paarungszeit von etwa März bis Juni meist an pflanzenreichen, stehenden Gewässer; Teiche, Seen, Baggerseen.

Wann zu finden:

Hauptflugzeit etwa von März bis Juni, da diese Art als Imago überwintert, kann man ihr theoretisch das ganze Jahr über begegnen.

mehr Fotos unten

Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle / Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera 

Fundort: / Nähe Wasserwerkallee / Hattersheim
Datum: 05. September 2007


Lebensweise:

Neben der in weiten Teilen Deutschlands sehr seltenen Sympecma paedisca die einzige heimische Libellenart die als voll entwickeltes Insekt überwintert. Aus diesem Grund kann man ihr zu fast jeder Jahreszeit begegnen. Die Überwinterung findet oft weit entfernt von Gewässern in dichter Vegetation statt. Zur Paarungszeit von etwa April bis Juli finden sich die Männchen und Weibchen meist an nicht zu tiefen Stillgewässern mit dichten Röhricht- oder Seggenbeständen ein. Im Tandemflug suchen sich die Paare an der Wasseroberfläche treibende abgestorbene Pflanzenreste auf in die das Weibchen seine Eier einsticht. Die Larven schlüpfen nach etwa drei Wochen und schon nach 2-3 Monaten ist die Entwicklung zum Imago abgeschlossen und die neue Generation ist somit schon ab etwa Juli unterwegs und sucht im Herbst nach einem Überwinterungsplatz.

Nahrung: Imago: Kleinere Fluginsekten   Larven: Mückenlarven, Wasserinsekten, Kleinkrebse

Gefährdung und Schutz: Gefährdungsstatus unklar / Steht wie alle heimischen Libellenarten unter Artenschutz (BArtSchV).

Anmerkungen:

Bei der in Deutschland nur im Alpenvorland und selten auch in Norddeutschland vorkommenden Sympecma paedisca ist im Unterschied zu S. fusca die obere Thorax-Längsbinde am unteren Rand nach unten ausgebuchtet.

 
 

Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle / Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle / Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle / Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera
/ Nähe Wasserwerkallee /
Hattersheim

 05. September 2007

 

/ Nähe Wasserwerkallee /
Hattersheim

 05. September 2007

♀♂ / Paar bei der Eiablage /
Weiher an der Neuwegschneise / Mönchbruch (Kein Original)

11. April 2007

Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle / Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera Sympecma fusca / Gemeine Winterlibelle / Familie: Teichjungfern - Lestidae / Unterordnung: Kleinlibellen - Zygoptera  
/ Weilbacher Kiesgruben

07. April 2010
 

/ Weilbacher Kiesgruben

07. April 2010


 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt