Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Cortodera humeralis / Eichen-Tiefaugenbock §

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Bockkäfer - Cerambycidae - Schmalböcke - Lepturinae
Größe:

etwa 8-12mm / etwa 8-12mm

Besondere Merkmale:

Dieser Bockkäfer ist in der Färbung recht variabel. Es gibt dunkle Formen mit schwarzbraunen Flügeldecken und meist vier, selten auch nur zwei gelblichen Schulterflecken. Die hier gezeigte helle Morphe hat gelblichbraune Flügeldecken mit dunkler Flügelnaht. Weibchen haben etwas abgerundete Flügelenden, bei den Männchen (Foto) sind sie leicht zugespitzt.

Wo zu finden:

Trockenwarme Regionen mit Eichenbeständen.

Wann zu finden:

Etwa von April bis Juni. 

mehr Fotos unten

Cortodera humeralis / Eichen-Tiefaugenbock / Familie: Bockkäfer - Cerambycidae - Schmalböcke - Lepturinae

Fundort:   / "Okriftler Düne" / Hattersheim
Datum: 21. April 2007


Lebensweise:

Dieser Angehörige der Unterfamilie Lepturinae (Schmalböcke) ist in Deutschland nicht sehr häufig anzutreffen. Er wird auf der Roten Liste als gefährdet eingestuft (RL 3).

Er braucht als Lebensraum warme, trockenere Gebiete mit Eichenbeständen. Die Larven dieses Schmalbocks entwickeln sich bodennah im abgestorbenen Holz von Eichen, zur Verpuppung lassen sie sich zu Boden fallen und graben sich ein.

Die Käfer findet man mit Glück (nicht nur, dass dieser Käfer selten ist, nein, meist lebt er hoch oben in den Baumkronen) von April bis Juni. Sie ernähren sich von Pollen und Nektar - vorzugsweise von ihrem Wirt, der Eiche, aber auch andere Blütenpflanzen werden angeflogen.

Nahrung: Imago: Pollen und Nektar   Larven: abgestorbenes, verpilztes Eichenholz

Gefährdung und Schutz: "Gefährdet" - RL 3 / besonders geschützt nach Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV).

Anmerkungen:

Die dunkle, meist häufigere Form dieses Bockkäfers habe ich leider noch nie gesehen.

 
 

 

Cortodera humeralis / Eichen-Tiefaugenbock / Familie: Bockkäfer - Cerambycidae - Schmalböcke - Lepturinae
/ "Okriftler Düne" / Hattersheim

21. April 2007
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 06. September 2018

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt