Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Bombus lucorum s.l. / Helle Erdhummel §
Wissenswertes über Hummeln

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Apidae (Echte Bienen) / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 13-16mm / etwa 10-16mm
Königinnen etwa 18-21mm

Besondere Merkmale:

Grundfarbe schwarz, Thorax mit kopfnaher ±hellgelber Binde; Hinterleib mit heller, manchmal unterbrochener Binde auf dem 2. Tergit, Tergite 5 und 6 meist weißlich behaart. Die Arten des so genannten terrestris-lucorum-Komplex können am Foto nicht sicher unterschieden werden!

Wo zu finden:

Wiesen, Böschungen, Heckenlandschaften, Gärten, Parks.

Wann zu finden:

Etwa von März bis August. 

 

Bombus lucorum / Helle Erdhummel / Apinae (Echte Bienen) / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Schlosspark Ludwigsburg
Datum: 31. Mai 2008


Lebensweise:

Die Helle Erdhummel trifft man sowohl im offenen Gelände, also auf Wiesen, in Gärten oder Parks, als auch im lichten Wald oder an Waldrändern an. Sie ist eine der ersten Hummelarten die man im Frühling beobachten kann. Die unterirdische Nestgründung findet je nach Witterung schon Mitte März statt. Dementsprechend früh - etwa im Juli - geht das bis 400 Tiere starke Volk wieder zugrunde. Dann sieht man fast bald nur noch Geschlechtstiere (Jungköniginnen und Drohnen).

Als Kuckuck ist Bombus bohemicus bekannt, die Böhmische Kuckuckshummel.

Nahrung: Imago: Nektar   Larven: Pollen und Nektar

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Besonders geschützt nach BNatSchG

Anmerkungen:

Es gibt einige sehr ähnlich gefärbte Hummelarten, die sich nur schwer voneinander unterscheiden lassen. Dazu gehören unter anderem Bombus lucorum, B. magnus und B. cryptarum, die oft zusammen mit B. terrestris als terrestris-lucorum-Komplex oder schlicht Erdhummel-Komplex bezeichnet werden. Nach heutigem Stand lässt sich allerdings schon unterscheiden zwischen Bombus terrestris s.l. und Bombus lucorum s.l.

 
 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 14. Oktober 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt