Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Ronisia brutia (Petagna, 1787)
(vermutlich ssp. brutia)

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Ameisenwespen - Mutillidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 8-11mm / etwa 8-11mm

Besondere Merkmale:

♀: ungeflügelt. vorderer Teil des Kopfs sowie der rechteckige Thorax rotbraun, Hinterkopf schwarz; Hinterleib schwarz mit weißen Zeichnungen (teils in Flecke aufgelöst, sonst Bänder).
♂: geflügelt; Kopf schwarz; Thorax rotbraun, Hinterleib schwarz mit weißen, teils zusammenfließenden Binden.

Bestimmung südeuropäischer Tiere nur mit Spezialliteratur.

Wo zu finden:

Von Frankreich über Deutschland und Italien bis in den Nahen Osten. In Deutschland eine Rarität und nur vereinzelt an ausgesprochen xerothermen Standorten.

Wann zu finden:

Etwa von Juni bis September. 

mehr Fotos unten

Ronisia brutia (Petagna, 1787) / Ameisenwespen - Mutillidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Insel Andros / Kykladen / Griechenland
Datum: 15. Juni 2018


Lebensweise:

Die Weibchen von Ronisia brutia suchen nach meinen Beobachtungen (die ja in keiner Weise ausreichend und repräsentativ sind) bevorzugt Hänge und steilere Abbruchkanten nach noch offenen Brutzellen verschiedener Mörtel-, Blattschneider- und Mauerbienen (Chalicodoma, Megachile, Osmia), wahrscheinlich auch bei Pelzbienen (Anthophora) ab. Finden sie eine, schmuggeln sie ein eigenes Ei hinein. Die Larven sind Brutschmarotzer.

Nahrung: Imago: ?  Larven: Brutschmarotzer bei Wildbienen oder Grabwespen (ist mir nicht näher bekannt)

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Spinnenameisen (Mutillidae) können sehr schmerzhaft zustechen.

 
 

 

Ronisia brutia (Petagna, 1787) / Ameisenwespen - Mutillidae / Ordnung: Hautflügler - Hymenoptera
/ Insel Andros / Kykladen / Griechenland

15. Juni 2018
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 17. März 2019

© 2005 - 2019 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt