Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Aleyrodes proletella / Kohlmottenschildlaus / Weiße Fliege

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Mottenschildläuse - Aleyrodoidea
Größe:

etwa 1,5-1,8mm / etwa 1,5-1,8mm

Besondere Merkmale:

Flügel und Körper weißlich, wachsartig bestäubt; Augen rot; Flügel mit undeutlichen dunkleren Partien.

Wo zu finden:

Weit verbreitet, häufig an Kohlsorten.

Wann zu finden:

Ganzjährig (Imagines überwintern).

 

Aleyrodes proletella / Kohlmottenschildlaus / Weiße Fliege / Mottenschildläuse - Aleyrodoidea

Fundort: Wohnung / Stuttgart-Elbelen
Datum: 30. Dezember 2021


Lebensweise:

Vor allem Liebhaber*innen von Kohl werden die Kohlmottenschildlaus kennen. Manchmal sind insbesondere die Unterseiten von Kohlsorten dicht mit diesen weißen "Fliegen" besetzt.

Allerdings ist Aleyrodes proletella nicht alleine auf Kohl spezialisiert sondern ausgesprochen polyphag. Bevorzugt aber tatsächlich Kreuzblütengewächse (Brassicaceae) - wozu die Kohlsorten zählen.

Je nach Witterung gibt es 2-6 Generationen im Jahr. Die Überwinterung überstehen oft nur die Weibchen. Die Entwicklung vom Ei bis zum Imago dauert etwa vier Wochen, dabei durchlaufen die Nymphen drei Entwicklungsstadien.

Nahrung: Imago: Pflanzensäfte  Larven: Pflanzensäfte

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Keine.

 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 26. November 2022

© 2005 - 2022 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt