Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera
Größe:

etwa 2,5-4mm / etwa 2,5-4mm

Besondere Merkmale:

Klein, schwarz, M-Ader verläuft in einem charakteristischen Bogen auf die Ader r4+5; Mundrand nur mit schwarzen Haaren; Nebengesicht und Bereich neben der Stirn nackt; Halteren schwarz; Mesonotum (Brustoberseite) schwarz behaart; Beine schwarz; Fühlerborste (Arista) nackt.

Wo zu finden:

Wiesen, Magerrasen, Ruderalflächen, naturnahe Gärten, Gebüschsäume.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis Oktober.

mehr Fotos unten

Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera

Fundort: / Garten / Stuttgart-Elbelen
Datum: 24. Oktober 2015


Lebensweise:

Phasia pusilla zählt zu den kleinsten heimischen Raupenfliegen (Tachinidae). Die Bestimmung ist am Foto etwas schwierig (siehe Merkmale oben). Die kleinen Fliegen findet man häufig auf Blüten oder in niederer Vegetation sitzen. Sie ernähren sich überwiegend von Nektar, Honigtau und Pollen.
Die Weibchen können mit einem speziellen Legebohrer ihre Eier in Wanzen der Familien Lygaeidae, Anthocoridae und Cydnidae einstechen. Die Larven entwickeln sich als Innenparasiten in den Wanzen. Die Wanzen überleben den Befall am Ende nicht.

Nahrung: Imago: Nektar, Pollen, Honigtau   Larven: Innenparasiten bei verschiedenen Bodenwanzenarten (Lygaeidae), Blumenwanzen (Anthocoridae) und Erdwanzen (Cydnidae)

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Ähnlich sind Phasia barbifrons mit schwarz behaartem Nebengesicht und gelben Halteren und vor allem Phasia pandellei. Letztere ist in Deutschland sehr selten (nur in Wärmegebieten), hat ebenfalls schwarze Halteren und ein nacktes Nebengesicht. Bei ihr ist der Mundrand nicht nur mit schwarzen, sondern auch mit wei0en Haaren besetzt. Weibchen haben einen etwas anders geformten Legebohrer.

 
 

 

Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera
/ Garten / Stuttgart-Elbelen

24. Oktober 2015
 

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

24. Oktober 2015

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

24. Oktober 2015

Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera
/ Garten / Stuttgart-Elbelen

24. Oktober 2015

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

24. Oktober 2015
 

/ Garten / Stuttgart-Elbelen

24. Oktober 2015

Phasia pusilla / Ohne deutschen Namen / Raupenfliegen - Tachinidae / Ordnung: Zweiflügler - Diptera    
Blick auf die schwarzen Halteren
 
   

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 30. Januar 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt