Allgemeine Informationen zur Familie

Minierfliegen (Agromyzidae)

Klasse: Insekten
Ordnung: Diptera (Zweiflügler)
Unterordnung: Brachycera (Fliegen)
Familie: Agromyzidae
 

Minierfliegen sind überwiegend kleine (2-4mm), schwarze oder schwarz-gelbe Fliegen. In Deutschland etwa 560 Arten (Welt: etwa 2750) beschrieben. Darunter einige Arten, die als Schädlinge an Kulturpflanzen auftreten. Die Vertreter der großen Familie Agromyzidae sind überwiegend nicht am Foto bestimmbar.

Die Larven ernähren sich ausnahmslos phytophag, also rein pflanzlich. Die meisten sind Minierer, legen also artspezifische Minen in Blättern oder auch Pflanzenstängeln, manche auch unter Baumrinde an. In Blättern sowohl Platz-, Gang-, Spiral- oder Blasenminen. Verpuppung häufig im Boden, aber auch auf Blättern oder an Stängeln.

Die Fliegen, insbesondere die Männchen ernähren sich von Honigtau und Nektar. Die Weibchen meist auch Pflanzensäfte der artspezifischen Wirtspflanzen ("host feeding"). Dieser wird durch das Anbohren der Wirtspflanze mit dem Legebohrer gewonnen.

Oftmals mehrere Generationen im Jahr. Durch das breite Spektrum an Wirtspflanzen der verschiedenen Arten in den verschiedensten Biotopen zu finden.


© 2005 - 2017 by Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt

Stand: 21. Januar 2017