Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter
Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"
(frei übersetzt aus dem Englischen: "Peacock-Fly")
 
Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Schmuckfliegen - Ulidiidae / Ordnung: Diptera - Zweiflügler /
Brachycera - Fliegen
Größe:

etwa 5-8mm / etwa 5-8mm

Besondere Merkmale:

Körper grau, wie die Flügel schwarz gesprenkelt. Die Männchen laufen mit hochgestellten, winkenden Flügeln umher.

Wo zu finden:

Wälder, Parks.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis September. 

mehr Fotos unten

Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) 

Fundort: / Seewald / Korntal
Datum: 17. September 2012


Lebensweise:

Callopistromyia annulipes lebt überwiegend in Wäldern und Parks, aber auch andere Orte mit moderndem Totholz (in dem sich ihre Larven entwickeln) werden besiedelt. Ich habe diese Art 2012 aus einem größeren Stück modrigem Eichenholz "gezogen". Die Larven leben in Käferfraßgängen und ernährten sich offenbar von Exkrementen anderer Holz bewohnender Insekten. Offenbar bildet die Pfauenfliege mehrere Generationen im Jahr aus. Anders lassen sich die Fundmeldungen, die von Mai bis Mitte September reichen, meiner Ansicht nach nicht erklären.

Nahrung: Imago: Honigtau, Nektar, faulende Substanzen???   Larven: Exkremente anderer Holz bewohnender Insekten

Gefährdung und Schutz: ??? / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Callopistromyia annulipes stammt ursprünglich aus Nordamerika. Auf welchem Wege sie nach Deutschland kam, ist offenbar noch ungeklärt. Die "Pfauenfliege" ist mittlerweile ein fester Bestandteil der heimischen Fauna geworden. Zumindest in Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Aus diesen Bundesländern gibt es regelmäßig Fundmeldungen. Auch ist die Art dort nicht mehr selten.

Diese Schmuckfliegenart wurde offensichtlich am 14. Juni 2006 das erste Mal in Deutschland nachgewiesen von Matthias Schotthöfer in Hanhofen (Rheinland-Pfalz), auch andere Funde aus 2006 und 2008 stammen aus dieser Region (nach POLLICHIA Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.). Andere Fundorte und -daten scheint es nicht zu geben. Demnach wäre dies der Erstnachweis für Hessen dieses Neubürgers. Weiß jemand weitere Fundorte oder hat nähere Informationen?
 

Nachtrag 19. August 2009: Axel Steiner (www.natur-in-nrw.de) fand diese interessanten Fliegen Anfang August 2009 am Kaiserstuhl (BW). Beim Vergleich der Fundorte fiel mir auf, dass Callopistromyia annulipes offenbar meist in der unmittelbaren Nähe oder auf Holzstößen mit vermoderndem Holz zu finden ist (außer meiner, die auf "Stein" saß). Das lässt mich zu dem vorläufigen Schluss kommen, dass sich die Larven dieser Art (wie einige wenige andere Ulidiidae auch) unter Baumrinde oder in Holzmulm entwickeln und sich von moderndem Holz oder Exkrementen anderer Holz bewohnender Insekten ernähren.
M. Albers fand sie am 22. August 2009 an einer Hauswand in Rottenburg am Neckar (BW).
G. Tymann fand sie am 13. August 2009 im Gelsenkirchener Nordsternpark (NRW).

M. Schotthöfer fand die Art am 16.5.2010 gegen 16:00 am Rand eines Mischwaldes bei Hanhofen (Rheinland-Pfalz) bei leicht bewölktem bis sonnigem Wetter und 18°C. Vielen Dank für das wunderschöne Foto.

Der Erstnachweis für Nordrhein-Westfalen gelang wahrscheinlich Wolfgang Göttlinger. Hier seine Beobachtungen:

"Am 24.8.2008 fotografierte ich (vormittags, bei sonnigem Wetter, nachdem es morgens geregnet hatte) im Naturschutzgebiet "Düne Tannenbusch"* in Tannenbusch (Stadtteil von Bonn) ein Exemplar dieser Fliege, das sich, mit den Flügeln winkend, auf einem Holzgeländer ("Besucherleitsystem aus Holzbarrieren") aufhielt. Soweit ich mich erinnere, liefen, bevor ich den Fotoapparat auspackte, 2 oder 3 Tiere der Art auf dem Holz umher. Ich nehme an, dass es sich bei den Tieren um den Erstfund der Art für Nordrhein-Westfalen handelt.

Ein weiteres Exemplar dieser Art fotografierte ich am 18.7.2010 vormittags, bei Sonne nach Nieselregen am Morgen, an der Villiper Allee in Röttgen (ebenfalls ein Stadtteil von Bonn). Das Tier saß an einem Holzpfahl am Rand eines über 2 m hohen Gebüschstreifens, ca. 200 m von der Grenze zum Naturpark Kottenforst-Ville entfernt.
Es "winkte" ziemlich lustlos und hatte die Flügel, bis ich den Fotoapparat bereit hatte, flach übereinandergelegt. Da ich als Letzter einer Gruppe an dem Tier vorbeikam, ist denkbar, dass dort ursprünglich auch mehrere C. annulipes versammelt waren, die von uns dann unabsichtlich verscheucht worden sind. Der Fundort liegt etwa 7,5 km vom ersten entfernt."

Eine weitere Meldung für diese Art aus Nordrhein-Westfalen stammt von Frau Schulemann-Maier. Sie fand Callopistromyia annulipes am 11.09.2010 in Düsseldorf im Naturschutzgebiet Himmelgeister Rheinbogen: (http://www.fotoreiseberichte.de/ddorf/ddorf_insekten01.htm#Callopistromyia_annulipes).

Eine weitere Meldung stammt aus Welschhof bei Minfeld (Rheinland-Pfalz) von Frau B. Pehlke (Fotobeleg liegt vor). Sie konnte Callopistromyia annulipes am 10.08.2012 auf einem Holzstapel beobachten. Danke für die Meldung!

Herr Rainer Sonntag konnte die Art am 27. Mai 2012 gegen 18.00 in der Wahner Heide bei Köln in direkter Nähe zum Flughafen Köln Bonn fotografieren. Vier Exemplare auf einem Zaun aus unbehandelten Eichenstämmen. Danke für die Meldung!

Frau Zöller fand die Pfauenfliege am 23. September 2013 auf der Burg in Miltenberg (Main). Vielen Dank für die Meldung!

Herr Schuch fand die Pfauenfliege in 69198 Schriesheim (Rhein-Neckar-Kreis) auf einem Privatgrundstück: Anwesen befindet sich am Waldrand (Laubmischwald mit angeschlossenem Hühnergehege und Staudengarten). Es gibt dort auch viele Holzstöße.

 
 

Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika)
/ Seewald / Korntal

17. September 2012
 

/ Seewald / Korntal

17. September 2012

/ Seewald / Korntal

17. September 2012

Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika)
/ Auf der Fensterbank /
Hattersheim

15. Juli 2009
 

/ Auf der Fensterbank /
Hattersheim

15. Juli 2009

/ Auf der Fensterbank /
Hattersheim

15. Juli 2009

Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika)  
/ Auf der Fensterbank /
Hattersheim

15. Juli 2009
 

/ Auf der Fensterbank /
Hattersheim

15. Juli 2009

 
Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika) Callopistromyia annulipes / "Pfauenfliege"  / Schmuckfliegen - Ulidiidae (Neueinwanderer aus Nordamerika)  
/ Waldrand (Mischwald) /
Hanhofen (Rheinland-Pfalz)
(Foto: M. Schotthöfer)

16. Mai 2010

/ Waldrand (Mischwald) /
Hanhofen (Rheinland-Pfalz)
(Foto: M. Schotthöfer)

16. Mai 2010
 

 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 30. Januar 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt