Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Reduvius personatus / Raubwanze / "Maskierter Strolch"
auch Staubwanze

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Raubwanzen - Reduviidae / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera
Größe:

etwa 15-19mm / etwa 15-19mm

Besondere Merkmale:

Mattschwarze bis schokobraune, große Wanze; im Grunde unverwechselbar.

Wo zu finden:

In D überwiegend in Gebäuden; auf alten Dachböden, in Ställen, auch in Wohnungen. In klimatisch günstigen Lagen auch im Freiland z.B. auf alten Bäumen.

Wann zu finden:

Nahezu ganzjährig.

mehr Fotos unten

Reduvius personatus / Raubwanze / "Maskierter Strolch" / Staubwanze / Familie: Reduviidae - Raubwanzen / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera 

Fundort: ♀♂? / Im Zimmer / Hattersheim
Datum: 01. Juli 2009 


Lebensweise:

Die Fotos in der oberen Reihe unten zeigen die Larve der größten heimischen Wanze. Diese hat eine klebrige Chitinhülle, an der Material der Umgebung hängen bleibt und die Larve vorzüglich tarnt - daher der Name "Maskierter Strolch" (Volksmund). In dem Falle hier ist es Sand. Hätte ich nicht schauen wollen, was es mit den toten Ameisen auf sich hatte (erstes Foto), wäre der "Maskierte Strolch" für mich weiterhin unsichtbar geblieben. Die erwachsene Wanze tarnt sich nicht mehr. Sie ist meist mattschwarz, manchmal auch schokobraun und mit bis zu 19mm Körperlänge nicht zu übersehen (wenn man sie denn findet...). Sie lebt gerne in alten Häusern, Scheunen und Schuppen aber auch auf alten Bäumen. Sie bewegt sich beim Beutezug sehr langsam, nahezu schleichend und überfällt Spinnen, Fliegen und auch andere Wanzen die mir dem kräftigen Rüssel angestochen und ausgesaugt werden. Diesen Rüssel setzt sie auch zur Verteidigung ein - also nie mit der bloßen Hand einfangen: der Stich ist sehr schmerzhaft.

Nahrung: Imago: Insekten und Spinnen  Larven: Insekten und Spinnen

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

In Gebieten, in denen die Bettwanze noch vorkommt, ist diese Raubwanze im Grunde ein gern gesehener Gast in Wohnungen: sie frisst auch diese Plagegeister.

 
 

Reduvius personatus / Raubwanze / "Maskierter Strolch" / Staubwanze / Familie: Reduviidae - Raubwanzen / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera (Larve) Reduvius personatus / Raubwanze / "Maskierter Strolch" / Staubwanze / Familie: Reduviidae - Raubwanzen / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera (Larve) Reduvius personatus / Raubwanze / "Maskierter Strolch" / Staubwanze / Familie: Reduviidae - Raubwanzen / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera (Larve)
Larve / Auf der Fensterbank /
Hattersheim

29. Juni 2008
 

Larve / Auf der Fensterbank /
Hattersheim

29. Juni 2008

Larve / Auf der Fensterbank /
Hattersheim

02. Juli 2009

Reduvius personatus / Raubwanze / "Maskierter Strolch" / Staubwanze / Familie: Reduviidae - Raubwanzen / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera    
Im Zimmer / Hattersheim

01. Juni 2009
 

   


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 25. August 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt