Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Piezedorus lituratus / Ginsterwanze  

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Baumwanzen - Pentatomidae / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera /
Unterordnung:
Wanzen - Heteroptera
Größe:

etwa 10-13mm / etwa 10-13mm

Besondere Merkmale:

Färbung je nach Jahreszeit grünlich bis rötlichbraun-grün, Fühler rot, Beine grünlich bis bräunlich, Halsschild und Flügeldecken heller gerandet.

Wo zu finden:

Vorwiegend auf Ginster.

Wann zu finden:

Etwa von April bis Oktober. 

 

Piezedorus lituratus / Ginsterwanze / Familie: Baumwanzen - Pentatomidae / Ordnung: Schnabelkerfe - Hemiptera / Unterordnung: Wanzen - Heteroptera

Fundort: Neuwegschneise / Mönchbruch
Datum: 27. April 2008


Lebensweise:

Die Ginsterwanze ist, wie der deutsche Name verrät, vorwiegend auf Ginster, selten auch auf Lupine oder Brombeere anzutreffen.

Die Eier (etwa 100 pro Gelege) werden ausschließlich auf Ginster abgelegt von dessen Blättern sich die Larven ernähren.

Nahrung: Imago: Pflanzensäfte von Ginster, seltener Lupine, Brombeere   Larven: Pflanzensäfte von überwiegend Ginster, seltener Lupine, Brombeere

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Keine.

 
 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 19. November 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt