Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Calocoris alpestris / Almen-Schmuckwanze
(det. Ringo Dietze)

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Weichwanzen - Miridae
Größe:

etwa 8-11mm / etwa 8-11mm

Besondere Merkmale:

Grüne Weichwanze mit meist dunklem Halsring und dunkel gesäumtem Schildchen. Das erste Antennenglied ist vergleichsweise lang. Andere ähnlich gefärbte Miridae sind meist etwas kleiner.

Wo zu finden:

Laubwälder, überwiegend im Bergland.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis August. 

Mehr Fotos unten 

Calocoris alpestris / Almen-Schmuckwanze / Weichwanzen - Miridae 

Fundort: NSG Galgenberg / Ostalb
Datum: 09. Juni 2009


Lebensweise:

Calocoris alpestris kommt in Deutschland nur in den den höheren Lagen der Mittelgebirge und in den Alpen vor. Die Art ist nicht sehr häufig. Als Lebensraum dienen Hochstaudenfluren in Wäldern und deren Randlagen, meist an etwas feuchteren Stellen. Schon ab Ende Mai kann man erste Imagines der Almen-Schmuckwanze zusammen mit jungen Larven auf verschiedenen krautigen Pflanzen antreffen, gerne auf Brennnesseln.

Nahrung: Imago: Pflanzensäfte  Larven: Pflanzensäfte

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Keine.

 
 
 
Calocoris alpestris / Almen-Schmuckwanze / Weichwanzen - Miridae
Bei Bissingen unter Teck / Schwäbische Alb

01. Juni 2008
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt