Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Gasteruption assectator / Schmalbauchwespen / Gichtwespen

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen / Hautflügler - Hymenoptera
Größe:

etwa 7-12mm / etwa 7-12mm

Besondere Merkmale:

Schmale, schwarz und rot gezeichnete Wespen; Hinterschenkel und Hinterleib keulig verdickt; Weibchen mit kurzer Legeröhre.

Wo zu finden:

Verschiedene Biotope, oft in der Nähe von Hecken oder Waldrändern, wo ihre Wirte meist ihre Nistmöglichkeiten finden. Regelmäßig auch an Bienennisthilfen anzutreffen. Meist entdeckt man sie auf Doldenblütlern wo sie den dort leicht zugänglichen Nektar trinken (mit ihren Mundwerkzeugen gelangen sie nicht an die tiefer liegende Nektarquellen der meisten anderen Pflanzenfamilien).

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis September. 

mehr Fotos unten

Gasteruption assectator / Schmalbauchwespen / Gichtwespen / Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen / Hautflügler - Hymenoptera

Fundort: / Niststein auf der Fensterbank / Hattersheim
Datum: 09. Juni 2010


Lebensweise:

Brutparasiten bei verschiedenen in Hohlräumen nistenden Solitärbienen (z.B. Hylaeus, Osmia). Mit ihrem kurzen Legebohrer durchdringen sie den Nestverschluss und legen ihre Eier ab. Die Larve schlüpft binnen weniger Tage und frisst zunächst das Wirtsei - oder die schon geschlüpfte Wirtslarve, schließlich frisst sie den für die Bienenlarve vorgesehenen Futtervorrat.

Nahrung: Imago: Pollen und Nektar   Larven: Futterproviant und Larven von in Hohlräumen nistenden Bienen (auch Wespen?)

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Die Schmalbauchwespen (Gasteruptiidae ) sind in Deutschland nur durch die Gattung Gasteruption mit 12 Arten vertreten und lassen sich untereinander nur schwer unterscheiden. Das Exemplar am Niststein ist wohl die häufige G. assectator - 100% sicher ist es aber nicht.

 
 

Gasteruption assectator / Schmalbauchwespen / Gichtwespen / Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen / Hautflügler - Hymenoptera Gasteruption assectator / Schmalbauchwespen / Gichtwespen / Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen / Hautflügler - Hymenoptera Gasteruption assectator / Schmalbauchwespen / Gichtwespen / Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen / Hautflügler - Hymenoptera
/ Brachgelände bei Interdean / Hattersheim

25. Juli 2008
 

/ Niststein auf der Fensterbank / Hattersheim

29. Mai 2009

/ Niststein auf der Fensterbank / Hattersheim

01. Juni 2009

Gasteruption assectator / Schmalbauchwespen / Gichtwespen / Gasteruptiidae - Schmalbauchwespen / Hautflügler - Hymenoptera    
/ Niststein auf der Fensterbank / Hattersheim

01. Juni 2009
 

   

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt