Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Arge ochropus / Gelbe Rosenbürsthornblattwespe / "Nähfliege"

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Bürstenhornblattwespen - Argidae /
Überfamilie:
Blattwespenartige - Tenthredinoidea /
Ordnung: Hautflügler -  Hymenoptera / Unterordnung: Pflanzenwespen - Symphyta
Größe:

etwa 10-12mm / etwa 10-12mm

Besondere Merkmale:

Körper und Beine überwiegend leuchtend orange; Kopf, Brustober- und Unterseite schwarz; Tarsenglieder mit schwarzen Flecken, Flügelrand schwarz. wie bei allen Argidae sind die Antennen 3-gliedrig, wobei das dritte Glied stark verlängert und beim Weibchen etwas keulig verdickt ist.

Wo zu finden:

Gebüsche, Waldränder, Gärten, Parks.

Wann zu finden:

Etwa von April bis September 

mehr Fotos unten

Arge ochropus / Gelbe Rosenbürsthornblattwespe / "Nähfliege" / Familie: Bürstenhornblattwespen - Argidae / Überfamilie: Blattwespenartige - Tenthredinoidea / Ordnung: Hautflügler -  Hymenoptera / Unterordnung: Pflanzenwespen - Symphyta  

Fundort: / Rundweg NSG Weilbacher Kiesgruben
Datum: 28. April 2007


Lebensweise:

Ihren irreführenden deutschen Namen "Nähfliege" bekam diese Art aufgrund der Anordnung ihrer Eier bei der Eiablage an der Unterseite der Wirtspflanzenblätter. Diese erinnert an ein Steppnahtmuster. "Nähfliege" ist aber eine wirklich fälschliche Bezeichnung. Fliegen sind Zweiflügler (Diptera) und in keiner Weise mit den vierflügeligen Hautflüglern (Hymenoptera), zu denen die Pflanzenwespen gehören, verwandt. Da ist die deutsche Bezeichnung "Gelbe Rosenbürsthornblattwespe" viel treffender.

Bei Rosengärtnern ist Arge ochropus nicht gerne gesehen, denn ihre Larven fressen nicht nur an "wilden" Rosengewächsen wie Großem und Kleinem Wiesenknopf, sondern auch an den Blättern von Edelrosen. Dabei ist der Schaden den sie dabei anrichten nur in den seltensten Fällen für die Pflanzen wirklich schädlich (bei Massenauftreten).

Arge gracilicornis hat nach meinen bisherigen Beobachtungen ihre Hauptflugzeit in den Monaten April und Mai. Zu dieser Zeit besucht sie gerne die Blüten von Doldenblütengewächsen.

Nahrung: Imago: Pollen und Nektar   Larven: Pflanzengewebe von Großem und Kleinem Wiesenknopf (Sanguisorba minor) und anderer Rosengewächse

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Keine.

 
 

 

Arge ochropus / Gelbe Rosenbürsthornblattwespe / "Nähfliege" / Familie: Bürstenhornblattwespen - Argidae / Überfamilie: Blattwespenartige - Tenthredinoidea / Ordnung: Hautflügler -  Hymenoptera / Unterordnung: Pflanzenwespen - Symphyta
/ Rundweg NSG Weilbacher Kiesgruben

28. April 2007
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt