Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Lampronia capitella / Johannisbeermotte

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Nachtfalter - Yuccamotten - Rosen-Blattsackmotten - Prodoxidae 
Spannweite:

etwa 14-18mm / etwa 14-18mm

Besondere Merkmale:

Kopf mit orangefarbenem Schopf; Hinterflügel graubraun; Vorderflügel dunkelbraun mit purpurnem Glanz und drei weißen Keilflecken; Flügelsaum hell.

Wo zu finden:

Waldränder, Waldlichtungen, Gärten; an Vorkommen von Johannisbeere gebunden.

Wann zu finden:

Etwa von Ende April bis Mitte Juni.

 

Lampronia capitella / Johannisbeermotte / Nachtfalter - Yuccamotten - Rosen-Blattsackmotten - Prodoxidae

Fundort: Garten / Stuttgart-Elbelen
Datum: 05. Mai 2018


Anmerkungen / Lebensweise:

Die Johannisbeermotte ist in Deutschland lokal häufig, aber in Ausbreitung begriffen.

Die Weibchen legen ihre Eier an unreife Früchte der Johannisbeere, die jungen Raupen fressen in den Früchten an den Samen. Bei Vollreife der Frucht verlassen sie die Frucht und spinnen sich einen Überwinterungssack an den Trieben. Im Frühjahr werden sie wieder aktiv und bohren sich in junge Triebe, in denen sie sich nach oben in die Knospen fressen. Sie Verpuppen sich im Trieb.

Lampronia capitella gilt als Schädling.

Raupenfutterpflanze: Johannisbeere (Ribes)

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

 
 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 23. Oktober 2018

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt