Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Crassa tinctella / Ohne deutschen Namen

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Nachtfalter - Faulholzmotten - Oecophoridae - Oecophorinae
Spannweite:

etwa 6-7,5mm / etwa 6-7,5mm

Besondere Merkmale:

Hellbraune Vorderflügel, Hinterflügel graubraun; die sehr ähnliche Crassa unitella schaut in Ruhehaltung mehr nach unten, während Crassa tictella eher nach oben schaut.

Wo zu finden:

Verschiedene Biotope.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis Juni.

 

Crassa tinctella / Ohne deutschen Namen / Nachtfalter - Faulholzmotten - Oecophoridae - Oecophorinae

Fundort: Garten / Stuttgart-Elbelen
Datum: 12. Mai 2018


Anmerkungen / Lebensweise:

Crassa tinctella ist eine weit verbreitete Faulholzmotte. Sie besiedelt sowohl Laubwälder als auch Parks und naturnahe Gärten. Über die Raupennahrung liegen offenbar noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Man fand sie überwiegend an Totholz.

Die kleinen, unscheinbar hellbraun gefärbten Falter fliegen in der Dämmerung und in der ersten Nachthälfte.

Raupenfutterpflanze: Möglicherweise Flechten oder moderndes Holz

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

 
 

 

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 16. August 2018

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt