Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Triphosa dubiata / Olivbrauner Höhlenspanner

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Nachtfalter - Spanner - Geometridae - Larentiinae - Rheumapterini 
Spannweite:

etwa 38-48mm / etwa 38-48mm

Besondere Merkmale:

Flügel vergleichsweise breit; Vorderflügel oliv- bis violettbraun mit zwei meist unvollständigen dunklen Querbinden; Hinterflügel grauweiß; der Saum der Flügel mit dünner, schwarzer Saumlinie.

Wo zu finden:

Weit verbreitet in verschiedenen Offenlandbiotopen, auch im Siedlungsbereich.

Wann zu finden:

Etwa von Juli bis Mai.

 

Triphosa dubiata / Olivbrauner Höhlenspanner / achtfalter - Spanner - Geometridae - Larentiinae - Rheumapterini

Fundort: / Rotenacker / Markgröningen
Datum: 17. April 2018


Anmerkungen / Lebensweise:

Der Olivbraune Höhlenspanner hat eine ungewöhnlich lange Flugzeit. Er fliegt in einer Generation von etwa Juli bis Mai. Die Falter überwintern an geschützten Plätzen wie zum Beispiel Höhlen (daher der deutsche Trivialname), Gebäuden und Ähnlichem.

Triphosa dubiata ist insbesondere südlich der Mittelgebirgslinie regional häufig.

Raupenfutterpflanze: Verschiedene Laubgehölze (polyphag)

Gefährdung und Schutz: Art der Vorwarnliste - RL V / Nicht unter Schutz gestellt

 
 

 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 18. Oktober 2018

© 2005 - 2018 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt