Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht

Zurück Weiter

Thyatira batis / Roseneule

Zu den Portrait-Übersichten

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Nachtfalter - Sichelflügler - Drepanidae - Eulenspinner - Thyatirinae
Spannweite:

etwa 32-38mm / etwa 32-38mm

Besondere Merkmale:

Unverwechselbar; Vorderflügel graubraun mit je fünf weißlichen bis rosafarbenen Flecken die, besonders die am Innenrand, einen bräunlichen Kern tragen; Hinterflügel hell.

Wo zu finden:

Waldränder, Waldwege, Parks, Gärten.

Wann zu finden:

Etwa von Mai bis Ende August; in warmen Regionen zwei Generationen.

 

Thyatira batis / Roseneule / Nachtfalter - Sichelflügler - Drepanidae - Eulenspinner - Thyatirinae

Fundort: Rotenacker / Markgröningen
Datum: 17. Mai 2014


Anmerkungen / Lebensweise:

Eigentlich müsste die Roseneule zu deutsch Roseneulenspinner heißen. Denn die Art gehört nicht zu den Eulenfaltern (Noctuidae), sondern zu den Sichelflüglern (Drepanidae) und dort zur Unterfamilie Eulenspinner (Thyatirinae).

Thyatira batis ist in Deutschland weit verbreitet aber nicht überall häufig. Die Futterpflanzen der Raupen sind verschiedene Rubus-Arten, also Him- und Brombeeren sowie die Kratzbeere (Rubus caesius). Die Raupen betreiben vor allem im Jugendstadium Vogelkotmimese.

Raupenfutterpflanze: Rubus-Arten (Himbeere, Brombeere, Kratzbeere)

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

 
 
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 27. März 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt