Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter

Necrophorus vespillo / Gemeiner Totengräber
(= Nicrophorus vespillo)

Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Aaskäfer - Silphidae - Nicrophorinae
Größe:

etwa 12-22mm / etwa 12-22mm

Besondere Merkmale:

Schwarzer Käfer mit zwei orangebraunen, zickzackförmigen Binden auf den Deckflügeln; letzte drei Fühlerglieder orange; vorderer Teil des Halsschildes gelblich behaart; Hinterschienen deutlich gebogen.

Wo zu finden:

Verschiedene Biotope.

Wann zu finden:

Je nach Witterung nahezu ganzjährig.

Mehr Fotos unten 

Necrophorus vespillo / Gemeiner Totengräber / Aaskäfer - Silphidae - Nicrophorinae

Fundort:  Kuckuckspfad / Hattersheim
Datum: 11. Juli 2007


Lebensweise:

Dieser Käfer ist theoretisch das ganze Jahr über anzutreffen - nur bei Frost verharrt er in seinem Winterquartier.

Die Käfer machen jagt auf kleinere Insekten und deren Larven, meist an Aas, dass sie auch nicht verschmähen. Dabei dienen Kadaver bis zu einer Größe einer Wühlmaus als Brutstätte für den Nachwuchs und größere als Nahrungsquelle für die Käfer. Findet ein Männchen einen kleinen Kadaver, lockt es durch Duftstoffe ein Weibchen an. Nach der Paarung wird der Kadaver durch untergraben in den Boden eingebracht und zu einer Kugel geknetet. Außen herum wird eine kleine Kammer angelegt. Nun legt das Weibchen seine Eier in die Kammer und verharrt auf der Kadaverkugel. Die geschlüpften Larven kriechen dann zu ihr hinauf und werden von dem Weibchen mit vorverdauten Kadaverstückchen gefüttert. Das geht so bis zum 3. Larvenstadium, dann sind sie in der Lage, selbstständig von dem Aas zu fressen. Die Mutter verlässt dann die Brutkammer.

Es gibt zwei Generationen im Jahr.

Nahrung: Imago: Insekten und deren Larven   Larven: Aas

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Ähnliche Arten:
N. vespilloides
mit schwarzen Fühlerenden
N. investigator, N. sepultor und N. fossor haben gerade Hinterschienen und einen kahlen Halsschild

 
 
 
Necrophorus vespillo / Gemeiner Totengräber / Aaskäfer - Silphidae - Nicrophorinae Necrophorus vespillo / Gemeiner Totengräber (gebogene Hinterschiene) / Aaskäfer - Silphidae - Nicrophorinae Necrophorus vespillo / Gemeiner Totengräber / Aaskäfer - Silphidae - Nicrophorinae
Witthau / Korntal-Münchingen

10. April 2015
 

Detailfoto der
gebogenen Hinterschiene
Witthau / Korntal-Münchingen

10. April 2015

Necrophorus vespillo / Gemeiner Totengräber (Fühlerkeule) / Aaskäfer - Silphidae - Nicrophorinae    
Detailfoto der
orangefarbenen Fühlerkeule
 
   

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt