Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter
Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke
Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Laubheuschrecken - Tettigoniidae /
Unterfamilie: Eichenschrecken - Meconeminae /
Ordnung:
Langfühlerschrecken - Ensifera
Größe:

etwa 11-13mm / etwa 12-17mm

Besondere Merkmale:

Grundfarbe (hell)grün, gelbe Rückenlinie, nur stummelförmige Flügel; Cerci (Hinterleibsanhänge) der Männchen ca. 4mm lang; Legebohrer der Weibchen säbelförmig, ca. 7,5mm lang.

Wo zu finden:

Als ursprünglich rein mediterrane Art in Deutschland meist nur in klimatisch günstigen Lagen, meist in Städten; M. meridionale lebt vorzugsweise auf Laubbäumen, Sträuchern und anderen Gehölzen. 

Wann zu finden:

Imagines etwa von August bis Oktober. 

mehr Fotos unten

Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Weibchen) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae

Fundort: / Ludwigsburg-Pflugfelden
Datum: 16. August 2009


Lebensweise:

Dämmerungs-, vor allem aber nachtaktiver Räuber der durchaus als Nützling bezeichnet werden kann, da sie meist jagt auf Schädlinge wie Blattläuse oder auch Raupen macht. Dazu streift sie im Dunkeln durch das Blattwerk von Bäumen und Sträuchern, am Boden wird man die Art im Normalfall nicht finden. Tagsüber ruht sie unter Blättern.
Die Eier legen die Weibchen unter Baumrinde ab. Dazu nutzen sie meist Risse, Spalten und ähnliches.
Anders als beispielsweise Feldheuschrecken besitzen die Männchen der Eichenschrecken keine Stridulationsorgane. Dennoch erzeugen sie eine Art "Gesang", der etwa einen Meter weit zu hören ist. Dazu trommeln sie mit einem Hinterbein in rascher Folge meist auf einem Blatt, dies erzeugt einen etwas schnurrenden Ton.

Da sich diese Heuschrecke meist in "höheren" Lebensräumen aufhält, kommt es gar nicht so selten vor, dass sie sich bei ihren nächtlichen Streifzügen durch geöffnete Fenster in Wohnungen verirren - auch, wenn diese sich in den oberen Etagen eines Wohnhauses befinden.

Nahrung: Imago: Kleine Insekten (insbesondere Blattläuse), Raupen   Larven: Kleine Insekten, insbesondere Blattläuse

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Ursprünglich gab es in Deutschland nur eine Eichenschreckenart: Meconema thalassinum, die Gemeine Eichenschrecke. M. meridionale wanderte wohl erst um 1960 von Süden her in Deutschland ein und breitet sich seither entlang der Flusstäler langsam nach Norden aus. Nördlich der Mittelgebirge und im Osten scheint die Art noch zu fehlen. M. thalassinum sieht der hier gezeigten Art sehr ähnlich, insbesondere die Nymphen (Larven) lassen sich im Grunde nicht im Feld oder am Foto unterscheiden. Die erwachsenen Tiere dagegen sind leicht auseinanderzuhalten: M. thalassinum hat voll entwickelte Flügel.

 
 

Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Weibchen) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Weibchen) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Weibchen) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Cerci des Männchens) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae
/ Ludwigsburg-Pflugfelden

16. August 2009

 

/ Ludwigsburg-Pflugfelden

16. August 2009

/ Ludwigsburg-Pflugfelden

16. August 2009

(Cerci) / "Siedlung" / Hattersheim

19. August 2009

Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Männchen) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Männchen) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Männchen - Nymphe) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Männchen - Nymphe) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae
/ "Siedlung" / Hattersheim

19. August 2009

 

/ "Siedlung" / Hattersheim

19. August 2009

(Nymphe) / "Siedlung" / Hattersheim

02. Juli 2009

(Nymphe) / "Siedlung" / Hattersheim

02. Juli 2009

Meconema meridionale / Südliche Eichenschrecke (Männchen - Nymphe) / Laubheuschrecken - Tettigoniidae      
(Nymphe) / "Siedlung" / Hattersheim

02. Juli 2009
 

     

 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt