Alle Fotos gibt es per Mausklick in einer Großansicht
Zurück Weiter
Chorthippus mollis / Verkannter Grashüpfer
Quellenangaben

Naturspaziergang
Wildbienen
Hummeln
Aculeate Wespen
Parasitica
Symphyta
Ameisen
Libellen
Tagfalter
Nachtfalter
Käfer Übersicht
Käfer Teil 1
Käfer Teil 2
Käfer Teil 3
Heuschrecken
Wanzen
Zikaden
Diptera Übersicht
Schwebfliegen&Co
Zweiflügler 2
Zweiflügler 3
Zweiflügler 4
Mückenartige
Spinnentiere
Verschiedenes
Andere Tiere
Vögel
Pflanzenübersicht
Pilze

Familie: Feldheuschrecken - Acrididae / Unterfamilie: Grashüpfer - Gomphocerinae
Ordnung: Kurzfühlerschrecken - Caelifera
Größe:

etwa 12-14mm / etwa 17-19mm

Besondere Merkmale:

Nur schwer von C. biguttulus und C. brunneus zu unterscheiden. Zusammen mit C. mollis bilden sie die so genannte Biguttulus-Gruppe. Am einfachsten geht eine Unterscheidung über den Gesang der Männchen. Die Färbung spielt zur Bestimmung keine Rolle, da alle drei Arten in den verschiedensten Farbkombinationen auftreten können.

Wo zu finden:

Trockenheiße, eher vegetationsarme Lebensräume wie Trockenrasen, Sand- und Kiesgruben, sonnige Bahndämme o.ä., Heiden. Besiedelt aber auch entsprechende Waldlichtungen und Windwurfflächen.

Wann zu finden:

Etwa von Juni bis Anfang November. 

mehr Fotos unten

Chorthippus mollis / Verkannter Grashüpfer / Feldheuschrecken - Acrididae / Unterfamilie: Grashüpfer - Gomphocerinae / Kurzfühlerschrecken - Caelifera 

Fundort: / Neuwegschneise / Mönchbruch
Datum: 26. August 2007


Lebensweise:

Der Verkannte Grashüpfer ist fast nur in Wärme begünstigten, heiß-trockenen Gebieten wie Sandgebiete, Heiden, Trockenrasen oder Binnendünen zu finden. Anspruchsvoller als C. brunneus und C. biguttulus mit denen er dennoch oft gemeinsam vorkommt.

Die Eiablage findet etwa von Juli bis Oktober im Boden statt. Dazu gräbt das Weibchen einen bis zu drei Zentimeter tiefen Gang an freien Bodenflächen.

Erwachsene Tiere kann man je nach Witterung von Juni bis in den November hinein finden.

Nahrung: Imago: Gräser   Larven: Gräser

Gefährdung und Schutz: Nicht gefährdet / Nicht unter Schutz gestellt

Anmerkungen:

Sollten mir irgendwann einmal von den drei Arten der Biguttulus-Gruppe gute Aufnahmen der kompletten Flügel (oder des Gesangs) gelingen, werde ich deren Unterscheidungsmerkmale einmal zusammenstellen.

 
 

Chorthippus mollis / Verkannter Grashüpfer / Feldheuschrecken - Acrididae / Unterfamilie: Grashüpfer - Gomphocerinae / Kurzfühlerschrecken - Caelifera
/ "Verlängerte Voltastraße" / Hattersheim

17. Juni 2007
 


Nach oben  l  Fenster schließen  Stand: 22. September 2017

© 2005 - 2017 by www.naturspaziergang.de / Andreas Haselböck

Die Weiterverwendung der Fotos und Texte von dieser Homepage auf anderen Webseiten oder zu kommerziellen Zwecken ist ohne meine Zustimmung nicht gestattet! Alle Fotos und Texte unterliegen dem Internationalen Urheberrecht.
Über die Nutzungsbedingungen siehe Seite Kontakt